Wann sind Veneers nicht möglich?

Wie die meisten Menschen möchtest auch du, dass dein Lächeln optimal aussieht. Und für viele Menschen sind Veneers der ideale Weg zu einem schönen, strahlenden Lächeln. Aber was passiert, wenn Veneers für dich nicht in Frage kommen?

Wenn die Zähne stark kariös sind, das Zahnfleisch erkrankt ist oder andere Probleme mit der Mundgesundheit bestehen, kommen Veneers möglicherweise nicht in Frage. Auch wenn der Zahn stark deformiert oder zu klein ist, um ein Veneer zu tragen, kann die Behandlung mit Veneers nicht durchgeführt werden.

Veneers nicht möglich

Patienten, die nachts mit den Zähnen knirschen oder deren Zähne durch frühere zahnärztliche Eingriffe geschwächt wurden, kommen ebenfalls möglicherweise nicht für Veneers in Frage. Letztendlich wird dein Zahnarzt während des Beratungsgesprächs feststellen können, ob Veneers für dich geeignet sind.

In diesem Blogbeitrag werfen wir einen Blick auf einige der Fälle, in denen Veneers nicht die beste Lösung sind. Lies hier weiter, um mehr zu erfahren!

Inhaltsverzeichnis

Grund 1: Wenn deine Zähne stark beschädigt sind

Veneers sind ein beliebtes kosmetisches Verfahren, mit dem das Aussehen beschädigter, verfärbter oder unförmiger Zähne wirksam verbessert werden kann. Allerdings sind Veneers nicht für jeden Patienten geeignet.

Um für Veneers in Frage zu kommen, müssen die Patienten gesunde Zähne mit ausreichender Struktur haben, um die Veneers zu tragen. Zähne, die durch Karies, Trauma oder Abnutzung stark geschädigt sind, eignen sich nicht für Veneers. In diesen Fällen können alternative Behandlungen wie Zahnkronen und Brücken erforderlich sein.

Grund 2: Wenn nicht genügend gesunder Zahnschmelz vorhanden ist, um die Veneers zu tragen

In Fällen, in denen der Zahnschmelz so stark geschädigt ist, dass die Substanz nicht mehr ausreicht, um ein Veneer zu tragen, ist es ratsam, die Zähne mit Kronen zu versorgen.

Verblendschalen werden aus Kunststoff oder Keramik hergestellt, während Kronen aus einer Vielzahl von Materialien bestehen können, darunter Metall und Keramik. Kronen werden auf den gesamten Zahn aufgebracht, was den Unterschied zu einem Veneer auch noch mal deutlich aufzeigt.

Kronen sind eine hervorragende Option für Menschen, die nicht genügend gesunden Zahnschmelz haben, da sie den Zahn stärken und stützen. Für eine Krone wird der Zahn mehr präpariert als, es für ein Veneer notwendig ist.

Die Bedürfnisse eines jeden Patienten sind unterschiedlich, und ein Beratungsgespräch mit einem qualifizierten kosmetischen Zahnarzt wird dir helfen, die für dich geeignete Behandlung zu finden.

Veneers nicht möglich

Grund 3: Wenn du nachts mit den Zähnen knirscht

Wenn du nachts mit den Zähnen knirschst, sind Veneers keine gute Wahl für dich. Denn durch das Knirschen können die Veneers, die aus dünner Keramik bestehen, beschädigt werden.

Mit der Zeit kann der Schaden sichtbar werden, und du musst die Veneers möglicherweise ersetzen. Außerdem kann das Knirschen andere Probleme verursachen, wie Kopf- oder Kieferschmerzen.

Wenn du Veneers in Erwägung ziehst, solltest du mit deinem Zahnarzt über deine nächtlichen Knirschgewohnheiten sprechen, um festzustellen, wie stark das Knirschen ist und um zu besprechen welche anderen Behandlungsmöglichkeiten, für dich geeigneter sein könnten.

Wenn du also kein Kandidat für Veneers seien solltest, mache dir keine Sorgen. Es gibt noch viele andere schöne und wirksame kosmetische Zahnbehandlungen, die dir zur Verfügung stehen.

Dein Zahnarzt wird gerne mit dir zusammenarbeiten, um den besten Behandlungsplan für deine individuellen Bedürfnisse und Ziele zu finden.

Innoesthetics Veneers
Auch interessant
Du möchtest schönere Zähne?

Frage jetzt einen Termin an und erfahre mehr über die Behandlung mit Veneers.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner