Die meist gestellten Fragen zu Veneers

Veneers FAQ

Hier beantworte ich dir die wichtigsten Fragen rund um Veneers allgemein und die Behandlung bei innoEsthetics. Was kosten Veneers? Wie lange halten sie? Und was ist bei dem Thema zu beachten?

Alle Fragen und Antworten auf einen Blick!

Zahnarzt beantwortet Fragen zu Veneers

Allgemeines Wissen über Veneers

Veneers sind hauchdünne Keramik-Scheiben, die auf die Frontseite von Zähnen geklebt werden. Sie werden verwendet um ein strahlendes Lächeln zu garantieren und um kosmetische Korrekturen durchzuführen.

Die von uns verwendeten Veneers werden in unserem eigenen Labor hergestellt. Dabei werden sehr dünne Keramik-Scheiben von speziell ausgebildeten Zahntechnikern geschichtet.

Unser Labor, in dem die von uns verwendeten Veneers hergestellt werden befindet sich in Dortmund (Deutschland).

Nein wir bieten ausschließlich Veneers aus Keramik an. Veneers aus Kunststoff gibt es zwar theoretisch auch, jedoch raten wir von diesen ab, da sie nicht so lange halten und vergleichsweise schlechter aussehen.

Kosten von Veneers

Ein Veneer kostet 1.500 € pro Zahn. Bei beispielsweise vier Veneers würden die Kosten also 6.000€ betragen. Wenn ein Kunde alle Zähne machen lassen möchte, kann jedoch über eine Anpassung der Kosten geredet werden.

Nein, Veneers sind in den meisten Fällen Privatleistungen und werden nicht von den Krankenkassen übernommen. Nur in Sonderfällen kann man einen kleinen Zuschuss beantragen.

Das ist von Fall zu Fall unterschiedlich, sodass man immer individuell Rücksprache halten muss. Du bekommst bei uns jedoch individuelle Hilfestellungen, um bei diesem Thema die beste Beratung zu bekommen.

Ja, Ratenzahlung der Veneers ist bei uns möglich. Sie wird mit einer Laufzeit von bis zu 72 Monaten über einen externen Dienstleister angeboten, wobei 24 Monate zinsfrei sind. Das bedeutet, wenn die Veneers über 2 Jahre abbezahlt werden, entstehen durch die Ratenzahlung keine Mehrkosten.

Behandlung & Ablauf

Die Zähne werden von außen und auch ein wenig von oben abgeschliffen. Anders als bei Kronen, muss nicht der gesamte Zahn kleiner geschliffen werden.

Um die Veneers auf den Zähnen zu befestigen, werden zunächst mehrere Gele aufgetragen, um die Oberfläche rauer zu machen. Dann kommen mehrere Klebeschichten auf den Zahn und die Veneers werden nacheinander angeklebt.

Über das Formular auf unserer Website wird eine Terminanfrage gestellt, woraufhin du kontaktiert wirst und dir ein individueller Termin angeboten wird. Zu diesem wirst du in die Praxis eingeladen, wobei wir uns gegenseitig kennenlernen und deine individuelle Situation klären können.

Es wird besprochen, was du gerne haben möchtest und was wir dir vorschlagen. Zudem werden Abdrücke und Fotos gemacht, sowie das weitere Vorgehen besprochen. Dieser erste Beratungstermin kostet einmalig 200€.

Das ist möglich, wenn der Patient z.B. über 500 Kilometer entfernt wohnt und es daher nicht möglich ist für einen kurzen Beratungstermin vorbeizukommen. Wir empfehlen jedoch direkt zu uns zu kommen, da wir die Zähne vor Ort besser begutachten und die Beratung individueller gestalten können.

Nach dem ersten Gespräch geben wir die Daten in unser Labor weiter und erstellen ein Mockup aus Kunststoff-Veneers. Damit kannst du bei den zweiten Termin sehen, wie du mit echten Veneers aussehen würdest. Anschließend entscheidest du, ob es dir gefällt und wann wir mit der Behandlung starten können.

Der erste Termin ist die erste Beratung und das Kennenlernen. Der zweite Termin beinhaltet das Mockup und die finale Feststellung, was gemacht werden soll. Bei einem dritten Termin werden die Zähne gebleacht, die nicht mit Veneers versorgt werden sollen. Beim vierten Termin werden dann wiederum die Zähne geschliffen, für die Veneers geplant werden. Im fünften Termin werden die Veneers dann zunächst probehalber aufgesetzt und anschließend aufgeklebt. Dieser Termin ist 2 Wochen nach dem Schleifen der Zähne angesetzt.

Das Schleifen von 6 bis 8 Zähnen dauert ca. 3 Stunden, wobei alle Vor- & Nachbereitungen in diese Zeit schon mit eingerechnet sind.

Was du vorher wissen musst:

Das kommt auf den individuellen Wunsch an, da du komplett frei entscheiden kannst, wieviele du haben möchtest. Im Normalfall schlagen wir ein Paket vor und entschieden dann gemeinsam mit dir, was gemacht werden soll.

Nein, du kannst individuell entscheiden, welche Zähne dich stören und welche Zähne dementsprechend mit Veneers angepasst werden sollen. Vier Zähne mit Veneers sind daher genauso möglich wie sechs, acht oder sogar einer.

Ja, z.B. kannst du nur die Frontzähne mit Veneers bestücken und die restlichen Zähne bleachen lassen. Dabei ist zu beachten, dass sich vorher nicht zu 100% sagen lässt, wie hell wir die einzelnen Zähne bekommen und ob wir dementsprechend die Farbe der Veneers exakt treffen können.

Manchmal ist es auch möglich Veneers zu bekommen, ohne vorher die Zähne abzuschleifen. Zum Beispiel wenn du sehr viel Platz zwischen deinen Zähnen hast. In der Regel müssen die Zähne aber abgeschliffen werden, wobei wir diese Frage in einem individuellen Erstgespräch direkt klären können.

Eine Möglichkeit einen sichtbaren Zahn zu ersetzen ist ein Implantat, welches eingesetzt wird und auf welches eine Krone kommt. Die Alternative wäre eine Brücke, bei der der Zwischenraum zwischen zwei Zähnen überbrückt und damit das Loch geschlossen wird.

In diesem Fall müssen die Zähne zunächst begradigt werden. Dafür nutzen wir durchsichtige Schienen oder Zahnspangen, die zunächst getragen werden müssen. Auch das klären wir direkt zu Beginn in unserem Erstgespräch, wobei wir dich bei Bedarf direkt zu einem Kieferorthopäden weiterleiten können.

Wir bieten keine alleinige Zahnfleisch-Verlängerung an. In Kombination mit unseren Veneers behandeln wir aber auch das Zahnfleisch, sodass eventuelle Korrekturen (z.B. Kürzungen des Zahnfleisches) von uns durchgeführt werden können.

Was ist nach der Behandlung wichtig?

Nachdem die Zähne geschliffen worden sind, bekommst du ein Provisorium aus Kunststoff, das auf die Zähne gesetzt wird. Damit musst du dir keine Sorgen machen, dass etwas mit deinen frisch geschliffenen Zähnen passiert.

Jeder Kunde bekommt eine Schiene, die nachts eingesetzt werden soll, um die Veneers zum Beispiel vor dem Knirschen der Zähne zu schützen.

Nein, man kann nicht von einer Krone zu einem Veneer wechseln. Das ist nicht möglich, da der Zahn vorher so weit bearbeitet wurde, dass man keine Veneers mehr aufsetzen kann.

Veneers können über 20 Jahre lang halten und fallen in der Regel auch nicht von alleine vom Zahn ab. Um dies zu erreichen nutzen wir spezielles Material und nehmen uns viel Zeit für jeden einzelnen Kunden.

Nein unsere Veneers verfärben sich nicht und bleiben immer in der gleichen Farbe.

Wir geben auf unsere Arbeit 5 Jahre Garantie (statt den branchentypischen 2 Jahren), insofern der Patient alle 6 Monate zu einer Kontrolle und einer professionellen Zahnreinigung kommt und die Zähne sichtbar gut gepflegt werden.

Nein, wer einmal Veneers hatte, braucht danach auch wieder Veneers, da die Zähne unter den Verblendschalen abgeschliffen wurden und somit nicht einfach so belassen werden können.

Wenn du alle 6 Monate zu einer Kontrolle kommst, eine professionelle Zahnreinigung durchführen lässt und die Zähne durch putzen sowie Zahnseide pflegst, entsteht kein Karies unter den Zähnen und dementsprechend passiert auch nichts mit deinen Zähnen.

Alles zum Thema Schmerzen:

Bevor die Zähne geschliffen werden, die mit Veneers versorgt werden sollen, werden diese Zähne betäubt. Daher ist mit keinerlei Schmerzen zu rechnen.

Auch beim Einsetzen der Veneers werden die Zähne betäubt, sodass mit keinerlei Schmerzen zu rechnen ist.

Du wirst nach der Behandlung keine großen Schmerzen haben, jedoch wirst du schon merken, dass an deinen Zähnen gearbeitet wurde. Dafür geben wir dir Schmerzmittel mit, um das Gefühl so gering wie möglich zu halten.

Ja, wir bieten auch eine Vollnarkose für die Behandlung an. Das empfehlen wir aber nur den Patienten, die extreme Angst vor der Behandlung haben. Wir behandeln neuerdings auch mit Lachgas.

Kronen vs. Veneers

Bei Veneers kommen die Verblendschalen nur vorne auf den Zahn, wohingegen bei Kronen der komplette Zahn umschlossen und die Krone von oben aufgesetzt wird. Daher muss bei Veneers auch nur die Front der Zähne beschliffen werden, bei Kronen jedoch der gesamte Zahn.

Ja, wir bekommen Kronen genauso ästhetisch hin, wie unsere Veneers. So sieht man in den meisten Fällen gar keinen Unterschied zwischen den beiden Varianten.

Vor allem wenn die Zähne schon sehr kaputt oder verfärbt sind, sollte man sich eher für eine Krone entscheiden, da es in diesen Fällen mehr als die dünnen Veneers braucht, um den Zahn zu verdecken.

Dr. Muhammed Ferit Kiziler

Ihr behandelnder Arzt

Muhammed Ferit Kiziler
Logo von Inno Esthetics

Ich möchte meinen Patienten nicht nur ein schönes Lächeln schenken, sondern auch ihr Leben nachhaltig verändern. 

Folgt uns für weitere Erfolgs­geschichten

0
Follower auf Instagram​
0
Follower auf Facebook​
0
Note auf Jameda