Logo von Inno Esthetics

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

Du möchtest schönere Zähne?

Frage jetzt einen Termin an und erfahre mehr über die Behandlung mit Veneers.

Veneers Farbe

Viele Menschen lassen sich Veneers einsetzen, weil sie unglücklich mit der Farbe ihrer Zähne sind. Dabei kann die Farbe unterschiedliche Gründe haben, da die Zähne von allen Menschen verschieden sind. Wie die bestmögliche Veneers Farbe für jeden ausgewählt wird und welche Methoden es ansonsten für weißere Zähne gibt, klärt der folgende Artikel.

Auswahl der richtigen Veneers Farbe

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines zur Farbe von Zähnen

Zähne bestehen hauptsächlich aus Zahnschmelz und aus Dentin. Der Zahnschmelz ist außen und weiß. Dentin hingegen befindet sich im Inneren der Zähne und hat eine gelbliche Farbe. Je nachdem, wie dick die Zahnschmelz Schicht ist, schimmert das Dentin also durch. Dies ist bei jedem Menschen unterschiedlich, sodass wir alle von Natur aus unterschiedliche Zahnfarben haben.

Etwas gelbere Zähne haben also nicht unbedingt etwas mit einer schlechten Zahnpflege zu tun. Zudem kann man festhalten, dass ein Zahn nicht automatisch gesünder ist, nur weil er weißer ist als andere.

Auswahl der richtigen Veneers Farbe

Auswahl der richtigen Veneers Farbe

Die Zähne von jedem Menschen haben also unterschiedliche Farben. Aus diesem Grund ist die Wahl der richtigen Veneers Farbe auch sehr wichtig. Im Prinzip hat jeder Patient die freie Auswahl. Dabei wird mit Farbskalen gearbeitet, die eine Vielzahl von Tönen anbieten. Von sehr weißen, über elfenbeinfarbene bis hin zu leicht gelblichen Veneers kann alles ausgewählt werden.

Der Zahnarzt berät dabei sehr individuell und spricht seine Empfehlungen aus. So kann die Farbe der Veneers bestmöglich an die natürliche Zahnfarbe der Patienten angepasst werden. Gerade wenn nicht alle Zähne mit Veneers ausgestattet werden, sollte die Farbe sehr ähnlich sein.

Aufhellung der Zähne durch Bleaching

Wenn die Zähne gesund und gerade sind, aber eine Aufhellung gewünscht ist, kann auch Bleaching ein Weg sein. Dies ist in den meisten Fällen eine rein ästhetische Behandlung der Zähne, bei der Bleichmittel eingesetzt werden. Diese werden entweder zuhause vom Patienten selbst oder in der Praxis des Zahnarztes aufgetragen. Oft kommt zudem Lichtbestrahlung zum Einsatz, die das Ergebnis nochmal intensiviert.

Dr. Muhammed Ferit Kiziler

„Für das schönste Ergebnis, müssen nicht immer alle Zähne mit Veneers ausgestattet werden. Oft reichen auch die Schneidezähne oder die obere Zahnreihe.“ – Muhammed Ferit Kiziler, Zahnarzt, Gründer von Inno-Esthetics & Spezialist für Veneers

Bleaching in Verbindung mit Veneers

Eine sehr gängige Variante ist es, Bleaching mit Veneers zu verbinden. Dabei werden beispielsweise nur die oberen Schneidezähne mit Veneers ausgestattet und der Rest der Zähne gebleacht. So wird insgesamt eine hellere und schönere Farbe der Zahnreihe erzeugt.

Wer diese Methode wählt spart Kosten, da Veneers teurer sind als Bleaching. Allerdings führt es auch nicht immer zum besten Endergebnis, zum Beispiel wenn die anderen Zähne eine deutlich andere Farbe besitzen, Zahnlücken vorhanden sind oder Bleaching bei dem Patienten nicht infrage kommt. Auch zur Kombination von Veneers und Bleaching sollte individuelle Beratung beim Fachmann konsultiert werden.

Helligkeit der Zähne

Egal ob man sich am Ende für Veneers oder für Bleaching entscheidet, man möchte die Farbe der Zähne verschönern. Dabei steht vor allem die Aufhellung im Vordergrund, da weiße Zähne ein Schönheitsideal sind. Weiß ist allerdings nicht gleich weiß, denn kaum jemand hat von Natur aus wirklich weiße Zähne.

Eine natürliche Zahnfarbe ist häufig eine Mischung aus weiß und leichten Gelbstichen. Auch leichte Grautöne oder Elfenbeinfarben können vorkommen. Es gibt also nicht die eine perfekte Farbe für Zähne und somit auch nicht die eine richtige Veneers Farbe. Das Wichtigste ist am Ende, dass es natürlich aussieht.

Die Farbe unserer Zähne wird mit der Vita Farbskala in 16 verschiedene Töne eingeteilt. Die Abstufungen gehen dabei von A1 bis D4.

Um die Farbe von Veneers bzw. von Zähnen besser zu beschreiben, gibt es eine Farbskala, die von A1 bis D4 geht. Dabei ist A1 die weißeste und hellste Farbe. D4 stellt das Ende dar und beschreibt eine eher gräuliche Farbe, die gerade bei älteren oder stark rauchenden Personen auftritt. Im Durchschnitt haben Menschen mit gesunden Zähnen die Farbe A3, die nicht nur weiß, sondern ganz leicht gelblich ist. Auch das zeigt, dass nicht automatisch das hellste und klarste Weiß die richtige Veneers Farbe ist.

Veneers Farbe nachträglich anpassen

Die Entscheidung welche Farbe die Veneers am Ende haben, sollte auf jeden Fall wohl überlegt sein. Wenn die Veneers erstmal hergestellt und eingesetzt wurden, kann die Farbe nämlich nicht mehr angepasst werden. Jeder erfahrene Zahnarzt, der die Veneers einsetzt, wird aber die bestmögliche Beratung geben, sodass man sich darum keine Gedanken machen muss.

Veränderungen der Veneers Farbe

Klassische Veneers werden aus Keramik hergestellt. Das hat den großen Vorteil, dass sich das Material mit der Zeit nicht verändert bzw. verfärbt. Natürlich können nach beispielsweise 10 Jahren marginale Unterschiede zu erkennen sein, allerdings auch nur, wenn man ein Vorher-Nachher-Vergleich mit zwei Bilder durchführt. Die Veneers Farbe ist also beständig und bleibt den Patienten langfristig erhalten.

Wenn auch du eine ausführliche Beratung zu Veneers und der Auswahl der richtigen Farbe benötigst, bist du bei uns an der richtigen Stelle. Wir beraten persönlich und individuell und finden für jeden die passende Lösung.

Noch mehr Informationen zu Veneers findest du in unserem Beratungsvideo, im FAQ und in den weiteren Artikeln in unserem Magazin.

Du möchtest schönere Zähne?

Frage jetzt einen Termin an und erfahre mehr über die Behandlung mit Veneers.