Veneers oder Kronen

Wenn es um Zahnersatz geht, sind Veneers oder Kronen zwei der beliebtesten Optionen. Dabei unterscheiden sie sich je nach Einsatzbereich und haben dementsprechend gewisse Vor- und Nachteile. Wann du lieber eine Krone in Betracht ziehen solltest und viele weitere Fragen, klärt folgender Beitrag. 

Veneers oder Kronen

Inhaltsverzeichnis

Wann sollte eine Krone gewählt werden?

Kronen werden eingesetzt, wenn der Zahn stärker beschädigt ist oder eine Füllung sowie ein Veneer allein nicht den nötigen Halt bieten können. Im Gegensatz zu Veneers, die nur die Vorderseite des Zahns bedecken, umhüllen Kronen alle Seiten des Zahns. Eine Krone kann bei abgebrochenen Zähnen notwendig sein, bei Zähnen, die eine Wurzelbehandlung hatten oder Zähne mit großen Füllungen.

Kronen können aus Metalllegierungen, Metall-Porzellan, Kunststoff oder Keramik hergestellt werden. Je nach Art der Restauration und den kosmetischen Vorlieben wird dein Zahnarzt entscheiden, welche Art von Krone für dich am besten geeignet ist.  

Wann sollten Veneers in Betracht gezogen werden?

Veneers sind dünne Schalen aus Keramik, Porzellan oder Kunststoff, die direkt auf die Zahnfront geklebt werden. Mit Veneers lassen sich verfärbte, abgesplitterte, rissige oder leicht schief stehende Zähne optisch verbessern. Sie sorgen für ein gleichmäßigeres, natürlicheres Aussehen und erfordern meist weniger Zahnabtrag als Kronen.

Wenn sie richtig eingesetzt und gepflegt werden, können Veneers bis zu 15 oder sogar 20 Jahre halten. Ein Zahnarzt kann Veneers anstelle von Kronen vorschlagen, wenn noch genügend gesunde Zahnsubstanz vorhanden ist und der Patient kosmetische Bedenken über seine Frontzähne hat.  

Veneers vs. Kronen

Vor- & Nachteile von Veneers oder Kronen

Veneers werden oft wegen ihrer Vielseitigkeit bevorzugt. Außerdem sehen Veneers natürlich aus und fühlen sich natürlich an, da sie sich nahtlos in die anderen Zähne einfügen. Allerdings sind Veneers nicht so stabil wie Kronen und neigen bei schlechter Qualität manchmal zu Absplitterungen oder Rissen. 

Kronen hingegen sind stärker und haltbarer als Veneers. Sie bestehen aus einem Material, das wie natürlicher Zahnschmelz aussieht und sich auch so anfühlt. Außerdem sind sie so konzipiert, dass sie den gesamten sichtbaren Teil des Zahns fest umschließen. Der Nachteil ist, dass Kronen sperrig sein können und im Mund auffallen. Zudem muss für eine Krone sehr viel Zahnschmelz abgetragen werden, da sie sonst nicht auf den Zahn passt. So bleibt am Ende deutlich weniger Substanz übrig als bei Veneers. 

Insgesamt haben sowohl Veneers als auch Kronen ihre jeweiligen Vor- und Nachteile, so dass es wichtig ist, mit dem Zahnarzt zu besprechen, welche Option, die individuell Beste ist.  

Fazit zu Veneers oder Kronen

Letztendlich müssen du und dein Zahnarzt entscheiden, welche Behandlung für dich am besten geeignet ist. Es gibt also keine direkte Antwort auf die Frage “Veneers oder Kronen”, da es immer auf den individuellen Fall ankommt. Beide Restaurationsmöglichkeiten bieten eine langfristige Lösung und können das gesamte Gebiss verbessern.

Es ist essenziell, zu bedenken, dass Kronen, Veneers und alle anderen Zahnrestaurationen durch äußere Faktoren wie unsachgemäße Hygiene oder den Verzehr harter Speisen beschädigt werden können. Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, ist es wichtig, dass die Anweisungen und Tipps des Zahnarztes zur Mundhygiene und zur richtigen Pflege des Zahnersatzes befolgt werden. Wenn du das tust, kannst du sicher sein, dass dein Zahnersatz viele Jahre lang hält. 

Wenn du dir nicht sicher bist, ob Veneers oder Kronen die beste Wahl für dich sind, nimm gerne Kontakt zu uns auf. Wir beraten dich und finden die beste Lösung für dich!

Innoesthetics Veneers
Auch interessant
Du möchtest schönere Zähne?

Frage jetzt einen Termin an und erfahre mehr über die Behandlung mit Veneers.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner